Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Beschriftungssoftware Magic Mark für Integratoren

Komplexe Ablaufsteuerung

Die Beschriftungssoftware Magic Mark V3 beinhaltet eine Visual-Basic-Engine. Mit deren Hilfe lassen sich auf einfache Art und Weise verschiedenste Industriesteuerungen ansprechen. In Abhängigkeit des gewählten Lasers stehen eine verschiedene Anzahl digitaler Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Für den Austausch von Beschriftungsdaten kann zwischen unterschiedlichen Kommunikationswegen gewählt werden. So können variable Informationen unter anderem über eine TCP/IP-Verbindung oder über Dateien in Übergabeverzeichnissen übermittelt werden. Auch ist die Steuerung durch externe .NET Programme möglich.

Layouterstellung und Laserparameter 

Für die Erstellung des Beschriftungsinhaltes stellt die Software eine Reihe von verschiedenen Elementen zur Auswahl. Das WYSIWYG-Konzept erlaubt mit wenigen Mausklicks Geometrien, Texte und Codes zu erzeugen und zu positionieren. Neben festen Beschriftungsinhalten unterstützt die Beschriftungssoftware MagicMarkV3 u.a. Seriennummern, Zeit- und Datumsausgaben. Auf Wunsch lassen sich Laserparameter, Layoutinformationen und Fertigungsdaten (Datum, Uhrzeit, Schicht, Bediener, usw.) protokollieren.

Alle erstellten Layouts lassen sich inklusive der dazugehörigen Laserparameter abspeichern. 

Für den Betrieb der Beschriftungssoftware kann ein Industrie-PC verwendet werden.

Updates und Lizenzen

Updates der Beschriftungssoftware MagicMarkV3 sind für unsere Kunden kostenfrei erhältlich (Zugangsdaten erforderlich). Lediglich der begleitende Support für Installation, Konfiguration und Nachschulung wird je nach Aufwand berechnet, falls dieser vom Anwender gewünscht wird.

Die Beschriftungssoftware kann auch auf weiteren PCs, z.B. zur Arbeitsvorbereitung, genutzt werden (unbegrenzte Lizenzanzahl).

Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Programmfunktionen
  • Für den Betrieb der Beschriftungssoftware kann ein handelsüblicher Windows-PC verwendet werden.
  • CPU: Intel Core 2 Duo mit 2GHz oder höher
  • Arbeitsspeicher: 4GB
  • Festplatte: 160GB
  • Schnittstellen: 2 freie USB 2.0 Schnittstellen für den Laser bzw. die Komplettlösung und den Dongle
  • Netzwerkanschluss bei Verwendung des ACI Fernwartungsmoduls
  • Freie RS232 Schnittstelle für den Betrieb des FoilStar bzw. dem Folienbeschriftungsmodul für die Komplettlösung WorkstationPROFESSIONAL
  • Optisches Laufwerk: CD-ROM (Zur Installation der Beschriftungssoftware)
  • Peripherie: Monitor mit einer Auflösung von 1280x1024 Bildpunkten (19“), Tastatur, Maus mit Scrollrad
  • Betriebssystem: Windows 7 (jeweils mit aktuellen Service-Packs, den aktuellen Windows-Updates und installiertem .NET Framework 4.0)
  • Einbinden von Grafiken (verschiedene Formate)
  • Codemodul (Data-Matrix-,QR-Code, Barcode, PDF417)
  • True-Type-Fonts
  • Single-Line-Fonts
  • Komplexe Ablaufsteuerung über Scriptsprache (VB)
  • Steuerung über externe .NET Programme
  • Text- und Grafikrotation
  • Dehnen/Stauchen von Text und Grafik
  • Kreisbeschriftung
  • Ansatzfreie Umfangsbeschriftung
  • Seriennummern
  • Umfangreiche Hilfefunktion
  • u.v.m.